Fünf Nachwuchsspieler auf den Podestplätzen bei den Saarlandmeisterschaften im Jugendschach

Vom 23. Februar bis 27. Februar blickten alle schachinteressierten Saarländer nach Walpershofen. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Häusle wurden dort die Saarländische Jugendeinzelmeisterschaften im Schachsport ausgetragen .

59 Jungs und 7 Mädchen waren zu Turnierbeginn gemeldet, um im Spiel der Könige, sowohl die Saarlandmeister als auch die Qualifikationen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Einzelschach auszuspielen.

Mit 16 Teilnehmern stellte unser Verein das größte Spielerkontingent. In den Altersklassen U10, U12 und U16 wurden 7 Runden gespielt, in der U 14 und U18 wurden aufgrund der Teilnehmerzahl nur 5 Runden ausgetragen.

Vor der offiziellen Eröffnung nutzten wir die Gelegenheit, um uns bei Bürgermeister Klaus Häusle zu bedanken. Er hatte dem Verein anlässlich seines Geburtstages eine großzügige Spende zu kommen lassen zur Förderung unserer Jugendarbeit. Alle unsere Kinder und Jugendlichen hatten wir von seiner Zuwendung mit neuen T-Shirts ausgestattet.

In der Altersklasse U 10 (Jahrgänge 2009 geboren und jünger) waren wir mit 7 Nachwuchsspielern vertreten. Keiner unserer Teilnehmer hatte bisher Turniererfahrung, alle spielten zum ersten Mal ein siebenrundiges Turnier. Unter diesem Aspekt sind die erreichten Erfolge zu betrachten:

Einen tollen 5. Platz belegte Maximilian Birn mit 4 Siegen aus nur sechs Runden. Nur einen halben Brettpunkt weniger erreichten Arju Prashantakumar und Marcel Jung auf Platz 8 und 9.

Maximilian Birn
Arju Prashantakumar
Marcel Jung

Einen tollen 5. Platz belegte Maximilian Birn mit 4 Siegen aus nur sechs Runden. Nur einen halben Brettpunkt weniger erreichten Arju Prashantakumar und Marcel Jung auf Platz 8 und 9.

 

 

 

Leonhard Schäfer
Lennart Tabales

Lennart Tabales und Leonhard Schäfer belegten mit je 3 Punkten Platz 11 und 13.

 

 

 

 

 

Tim Kartes
Victor Stelle bei seiner Partie gegen Leonhard Schäfer

Tim Kartes konnte zweimal sein Spiel gewinnen und belegte Platz 17 vor Victor Stelle, der 1,5 Punkte für sich verbuchen konnte.

 

 

 

 

Alle Kinder wurden mit Urkunden und Medaillen geehrt. Es war schön zu beobachten, mit welch einem Eifer und Freude unsere Jüngsten täglich zu ihren Brettern eilten. Auf die gesammelten Erfahrungen werden wir im weiteren Jugendtraining aufbauen.

In der U 12 (Jahrgänge 2007 geboren und jünger) haben vier unserer Kinder die Riegelsberger Fahnen hoch gehalten.

Cecilia Chassard

Den größten Erfolg erzielte hier Cecilia Chassard mit dem Gewinn der Saarlandmeisterschaft in der Mädchenwertung. Sie konnte sich mit 4,5 Punkten aus sieben Runden einen halben Punkt vor der Topfavoritin von Gema St. Ingbert platzieren und darf nun unseren Verein bei den Deutschen Meisterschaften an Pfingsten vertreten. Ebenfalls in der Mädchenwertung sicherte sich Marie Odile Junge mit 2 Punkten den dritten Podestplatz. Beide Mädchen wurden mit Pokalen für ihre Leistungen belohnt.

 

Raphael Klein

Raphael Klein und Daniel Hoch spielten auch ein gutes Turnier. Beide erreichten 3 Punkte, und in der Abschlusstabelle standen sie auf Platz 9 und 10 in dem starken Teilnehmerfeld. Beide Nachwuchsspieler haben sich in dem Turnier auch ihre erste Wertungszahl (DWZ) erspielt.

 

 

 

 

Cedric Chassard

Cedric Chassard und Leon Puhl kämpften in der Altersklasse U 14 (Jahrgänge 2005 geboren und jünger).

Leon Puhl

Aufgrund der Teilnehmerzahl wurden in dieser Altersklasse nur fünf Runden ausgespielt. In der letzten Runde kam es dann zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Cedric traf auf seinen stärksten Konkurrenten von der SVG Saarbrücken. Obwohl er recht nervös war, fand er früh eine tolle Kombination, die ihm einen Figurengewinn einbrachte. Natürlich ließ er sich den Sieg dann nicht mehr nehmen. Damit hat er sich auch in diesem Jahr den Saarlandmeistertitel gesichert, und gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester wird er an den deutschen Meisterschaften teilnehmen können. Gleich nach dem Spiel wurde er vom saarländischen Rundfunk für einen Beitrag im Aktuellen Bericht interviewt. Ein kurzer Zusammenschnitt ist in der Mediathek Aktueller Bericht vom 27.2.2019 abrufbar. Einen Punkt konnte sich Leon Puhl in dem starken Teilnehmerfeld erkämpfen, und auch er kann stolz auf seine Leistung sein.

Siegerehrung U14

Ein starkes Teilnehmerfeld hat sich in der Altersklasse U 16 (Jahrgänge 2003 geboren und jünger) zusammen gefunden.

Emily Fuchs
Vanessa Klein

Leider hatte Emily Fuchs in diesem Jahr das Nachsehen und konnte sich „nur“ auf Platz 2 der Mädchenwertung platzieren. In der letzten Runde reichte trotz großen Kampfes ein Remis nicht aus, um sich die Meisterschaft zu sichern. Vanessa Klein erreichte in ihrem ersten großen Turnier den 3. Platz bei den Mädchen.

 

 

Moritz Ewerhardy

 

In der gleichen Altersklasse sichert sich Moritz Ewerhardy nach sieben kampfbetonten Partien mit 4 Punkten den vierten Platz, nur durch einen halben Punkt in der Feinwertung vom dritten Podestplatz getrennt.

 

Im Anschluss an das Turnier wurden auch die saarländischen Blitzeinzelmeisterschaften in der Köllertalhalle ausgespielt. In diesem Jahr nahmen 47 Kinder und Jugendliche das Turnierangebot an. Zehn unserer Kinder und Jugendlichen nahmen teil, viele „blitzten“ zum ersten Mal. Alle spielten in einem Turnier, gewertet wurden am Ende nach DWZ Klassen. Hier schafften es Cedric Chassard in der DWZ Klasse unter 1800 und Raphael Klein in der DWZ Klasse unter 800 es auf Siegertreppchen. Alle Einzelergebnisse sind unter http://sjem.ssj-schach.de/index.php/bericht-bilder nachzulesen.

Am Abend des 27. Februar fand dann die große Siegerehrung statt. Ortsvorsteher Werner Hund hatte die Freude, allen Saarlandmeistern ihre Pokale zu überreichen, und auch er war stolz darüber, dass mit den Geschwistern Cecilia und Cedric Chassard sich auch zwei Riegelsberger unter den Siegern fanden.

Einen Dank an unsere Eltern, die vor allem unsere Jüngsten täglich angespannt die Daumen drückten. Dank gebührt auch Hans Jürgen und Elisabeth Alt, die täglich mit den Kindern ihre Partien analysierten. Einen großen Dank geht an unsere vielen fleißigen Helfer am Essen- und Getränkestand. Einen lieben Dank auch an alle Kuchenfeen, die die Teilnehmern mit leckeren Kuchen versorgten. Ohne das Engagement wäre das Event nicht zu stemmen gewesen.

Barbara Alt wurde zum 2. Mal mit dem SASCHA geehrt

Zuletzt geht ein großes Kompliment an die Organisatorin Barbara Alt, die in gewohnt akribischer Manier die Veranstaltung durchgeplant hat. Dies wurde auch von der saarländischen Schachjugend gewürdigt, die ihr zum zweiten mal den Preis der saarländischen Schachjugend, den „SASCHA“ für ihre hervorragend Arbeit im saarländischen Jugendschach verlieh.

 

 

 

Kommentar hinterlassen